Behindertenhilfe > Wohnen > Überblick

Im Wohnen Eigenständigkeit und Geborgenheit erleben

Ein differenziertes Wohnangebot - auf dem Erlenhof, in Außenwohngruppen oder ambulant betreut in der eigenen Wohnung


In den unterschiedlichen Wohnbereichen des Erlenhofes finden Männer und Frauen mit Behinderungen ihr Zuhause. 

 

Orientiert an den eigenen Bedürfnissen und Wünschen erfahren sie lebenspraktische Begleitung - sei es in den Wohnbereichen auf dem Erlenhof, den Außenwohngruppen oder ambulant betreut in der eigenen Wohnung.

 

Zuhaue sein bedeutet Geborgenheit, Eigenständigkeit, Leben in der Gemeinschaft, aber auch die Möglichkeit, individuellen Neigungen nachzugehen.

 

Ein breites Angebot für die Gestaltung der Freizeit sowie an Bildungsmöglichkeiten bedeutet für die BewohnerInnen, sich nach Wunsch und Interesse weiterzubilden, einem Hobby nachzugehen und an Aktivitäten in der Gemeinschaft teilzunehmen.

 

Für Bewohner im Ruhestand ohne Pflegestufe bieten tagesstrukturierende Angebote Anregung und Abwechslung. Personen mit überwiegendem Pflegebedarf finden in der Seniorenwohnanlage ihr Zuhause.

 

Assistenz, Begleitung, Unterstützung und Förderung

 

Die MitarbeiterInnen begleiten, unterstützen, fördern und sichern die Bedingungen für

  • das individuelle Wohlergehen der behinderten Menschen
  • die Förderung der Selbstständigkeit und Selbstbestimmung
  • die Hilfe zur persönlichen Lebensgestaltung
  • die Förderung des Sozialverhaltens innerhalb der Wohnbereiche
  • die individuelle und gemeinsame Freizeitgestaltung
  • die aktive Mitarbeit in den Heimgremien

 

 

Ansprechpartner

Leiter des Wohnbereichs

Kersten Winkel 
Telefon 0 48 73/9 98-40

 

Leiterin der Seniorenwohnanlage

Annette Zimmermann
Telefon 0 48 73/9 98-0

 

Leiterin des Ambulant betreuten Wohnens

Ingrid Kreft-Schmeißner
Telefon 0 48 73/9 98-13